Kündigungsschutzgesetz

 

Bei Geltung des Kündigungsschutzgesetzes kann man nur dann kündigen, wenn ein von diesem Gesetz vorgesehener Kündigungsgrund besteht. Es gibt betriebsbedingte, personenbedingte sowie verhaltensbedingte Kündigungsgründe. Bei Geltung des Kündigungsschutzgesetzes ist es sofort erforderlich, dass eine Sozialauswahl seitens des Arbeitgebers stattfindet. Bei verhaltensbedingten Kündigungen muss eine Arbeitspflicht verletzt worden sein. Ob das tatsächlich der Fall ist, ist im Einzelfall fraglich. Normalerweise wird hierbei eine Abmahnung vorausgesetzt. Sobald aber eine Pflichtverletzung im so genannten Vertrauensbereich stattfindet, ist das anders.

Mandant ► Termin ► Arbeitsrecht

Sehr geehrter Mandant, Sehr geehrte Mandantin,                                                                                                                                            

um Ihnen schnellstmöglich bei Ihrem arbeitsrechtlichen Fall die professionellste Hilfe anbieten zu können, 
füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus.

Anton Schmidt Rechtsanwalt

 

 


 

Pflichtfeld *


Terminwunsch in der Kanzlei




Gegner (freiwillige Angabe)




Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen.


  Captcha erneuern  
  

 

Sie erhalten während unserer Öffnungszeiten umgehend einen Rückruf mit dem schnellstmöglichen Termin.

Über uns

Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht in Ravensburg

Kontakt Informationen

Marienplatz 23, DE-88212 Ravensburg

+49(751) 359 43-0

+49(0)751 359 43-11

Kontaktformular

Mo-Fr: 08.00 - 17.00 

 

Formulare

Mandantenformular zum Download